Sonntag, 7. September 2014

Mitbringsel aus Frankreich - Confiture de lait

Eines der Dinge die ich an Frankreich liebe ist die Confiture de Lait. Als mein Mann das letzte Mal bei seinen Eltern war brachte er mir wieder etwas mit... Ich glaube ich werde mich auf die Suche nach einem Rezept machen. Ist mal etwas anderes als Nutella und meiner Ansicht nach ein schönes Mitbringsel, um so mehr als das es hier in Deutschland nicht so bekannt ist.


In der Barbapapaflasche ist übrigens "Bananenbonbon - Sirup". Sirup auch so eine Sache die ich hier in Deutschland vermisse. Nicht dass es hier keinen gäbe aber ich vermisse doch sehr die Auswahl, die man in Frankreich oder auch Polen hat. Ich muss unbedingt lernen, wie man Sirup herstellt. Ich habe vor zwei Jahren sehr leckeren Birnensirup hergestellt aber mittlerweile das Rezept vergessen und überdies war die Herstellung doch recht umständlich gewesen. Mein letzter Himbeersirup war dagegen in der Herstellung zwar nicht umständlich aber dafür nur sehr kurz haltbar.  Dafür schäumte er so entzückend, wenn er mit Sprudel aufgefüllt wurde. In der Flasche sah er allerdings nicht so lecker aus, da er sehr dickflüssig und irgendwie "brökelig" war.

Euch Allen angenehme Nachtruhe
XOXO
Joanna Maria

Mittwoch, 20. August 2014

Team Actimel

Natürlich musste das Team Actimel das gerade den Penny um die Ecke gestürmt hatte auch zu uns nach Hause kommen. Ist doch klar oder?


Auch wenn es Bindfäden regnet. Lasst Euch nicht unterkriegen!!!

XOXO

Joanna Maria

Dienstag, 19. August 2014

Die Relativität der Zeit

Schon unglaublich wie schnell so ein Monat vergehen kann! Noch unglaublicher ist aber die Verwandlung die so ein kleiner Mensch in seinem ersten Lebensmonat erlebt... Langsam wird aus meinem kleinen Würmchen ein süßes Mädchen!


Es gibt Menschen, die sind generell vernarrt in neugeborene Babys. Zu diesen gehöre ich nur bedingt. Ja, ich finde sie niedlich und süß. Aber am besten gefallen mir Neugeborene dann doch auf Fotos oder bei anderen auf dem Arm. Aus diesem Grund bin ich wirklich sehr froh darüber diesen ersten Monat und damit die Zeit des "Aneinandergewöhnens" bereits hinter mir zu haben. 
Übrigens habe ich es noch nie so gut wie bei diesem Kind gehabt. Denn die Ferienzeit hat es uns ermöglicht die Sachen langsam anzugehen. Ohne die Verpflichtungen des Alltags mit all seinen Terminen und der damit verbundenen Hetze. Von mir aus könnten die Ferien noch weitere zwei bis drei Wochen dauern. 

Genießt Eure letzten Ferientage

XoXo

Joanna Maria
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...