Samstag, 11. Juli 2015

Wolyn - Wolhynien

Am 11.07.1943 begannen die ukrainischen Nationalisten die dort ansässige polnische Bevölkerung systematisch zu ermorden. 

An diesem "blutigen Sonntag" wurden 99 Dörfer angegriffen. In Wolhynien starben während der ethnischen Säuberungen bis zu 60.000 in der gesamten Ukraine bis zu 300.000 Polen. Genaue Zahlen sind nicht bekannt. 



Die Toten rufen nicht um Vergeltung sondern bitten um Gedenken.

Euch allen einen schönen Abend 
XOXO
Joanna Maria

Dienstag, 7. Juli 2015

Kennt ihr ihn schon.... den Akinator

Wie einen Virus hat ihn meine Älteste gestern in unser trautes Heim eingeschleppt. Ein Ratespiel mit Suchtfaktor. Du denkst an eine fiktive oder reale Person der Computer stellt dir Fragen die du dann beantwortest und schwuptiwum der Computer spuckt verblüffend häufig die richtige Antwort raus... es sei denn Du beantwortest eine der Fragen falsch..." nein mein Schatz Mikael J. Fox" ist noch nicht tot, ob Audrey Hepburn. Hitler, Indiana Jones oder der Blaue Ninja von Lego Ninjago. Nur bei den polnischen Königen musste das Programm passen. Aber es lernt ständig hinzu....irgendwie beängstigend...


Wollt ihr es auch Mal versuchen? Na dann klinkt mal auf das Bild und schreibt mir wie ihr es findet.

Viel Spaß noch

XOXO

Joanna Maria

Samstag, 27. Juni 2015

Und plötzlich geht alles so schnell

Die Entwicklung eines kleinen Menschen ist wirklich unglaublich. Ich habe das große Glück dies bereits zum fünften Mal miterleben zu dürfen. Es hat nichts von seiner Faszination eingebüßt. Ganz und gar nicht. Auch dieses Mal ist es so als wenn es zum allerersten Mal passieren würde.

Weil jeder von uns ein Individuum ist sind auch die einzelnen Entwicklungsschritte bei jedem Kind irgendwie anders.

Bei Evchen fällt jetzt vieles zusammen. Sie ist in der Lage alleine auf das Bett zu krabbeln. Zum Glück hat sie fast  zeitgleich verstanden, dass die vom Bett oder vom Sofa mit den Füßen zuerst herunter zu kommen hat. Seit Vorgestern rennt sie nun in aufrechter Haltung durch die Gegend. Jeden Tag ein kleines bischen sicherer. Heute war es geradezu richtig flüssig und sie kam bereits so schnell voran wie beim robben. 




Sie kann also laufen! Knapp einen Monat vor ihrem ersten Geburtstag. Genau rechtzeitig um mir in den Ferien einfach so davon zu rennen...Das wird noch interessant! Eins ist klar ich nehme den "Lauflerngurt", der als Hochstuhlsicherung dient, mit in die Ferien. Mögen andere vielleicht irritiert schauen aber lieber ein Kind an der Leine als unter einem Auto...Vermutlich werde ich sie aber die meiste Zeit auf dem Rücken tragen... aber falls dieses kleine Wesen unbedingt darauf bestehen sollte selber zu gehen...nun dann bin ich vorbereitet!

Bin gespannt wie es weitergeht!

XOXO

Joanna Maria
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...