Dienstag, 19. April 2016

Gott sei Dank nicht das Auge

Heute habe ich über zwei Stunden in der Notaufnahme verbracht. Wie auch immer das passiert ist, es gibt so viele Versionen wie Kinder in der Nähe, mein Sohn hat sich eine Fleichwunde an der Wange zugezogen. Wird wohl eine Narbe geben aber gott sei dank ging das ganze nicht ins Auge!

Als mein Großer laut kreichend durch die Terassentür reinstürmte und hysterisch kreischte sein Bruder würde an der Wange bluten, schob ich die Kleine etwas entnervt zu ihrer Schwester und ging, weil das Kind so drängte in Hausschuhe nach draußen. Wir hatten das schon sehr oft, dass viel Geschrei um einen Kratzer, also um nichts, gemacht wurde und ich dachte, das wäre es auch diesmal...Weit gefehlt als ich meinen Kleinen dann blutüberstrümmt auf mich zulaufen sah kippte ich fast selbst aus den Latschen. Seine linke Wange war aufgeplatz, wie eine zu lange gekochte Wurst und das Blut rann in kleinen Fontänchen raus. Im Schneckentempo ging es zum Krankenhaus, unglaublich wie langsam man in der Stadt vorankommt, wenn man es eilig hat. Dort durften wir dann 2,5 Stunden warten, bis die Wunde endlich genäht wurde. Im Gegensatz zu mir ist mein Sohn wirklich tapfer.

Morgen und vermutlich bis zum Ende der Woche bleibt der kleine Prinz Zuhause. Die Wunde soll sich gut zusammenziehen.... wie ein Mantra wiederhole ich: "Was für ein Glück, dass es nicht in´s Auge ging" un bin doch bang welche Spur auf seinem Engelsgesicht zurückbleibt.


Das war ein wirklich aufregender Tagesausklang...ich hätte es lieber etwas ruhiger gehabt, was solls!

XOXO
Joanna Maria



Montag, 21. März 2016

21. März - Welt-Down-Syndrom-Tag



Heute ist der Internationale Welt Down Syndrom Tag. Freude steckt in allen Lebewesen und entgegen anders lautenden Theorieen gibt es kein lebensunwertes Leben. Das Leben ist Leben, das Leben bahnt sich seinen Weg. Es ist nicht immer einfach aber manchmal auch wunderschön. Es hat so viele Facetten. Es läßt sich nicht auf einen Punkt bringen. Nach dem schlimmsten Stürmen folgt der Sonnenschein aber manchmal folgt auf die höchste Glückseligkeit auch ein tiefer Fall.

Nur weil wir etwas nicht kennen, weil es und befremdlich erscheint, uns irritiert muss es nicht schlecht oder minderwertig sein. Bisweilen steckt in dem was wir so abwertend betrachten viel mehr Völle als in dem was wir so unglaublich wertschätzen.

Es mach weder Sinn es abzuwerten noch es zu verklären. Es ist wie es ist, das Leben.
Gott hat das Leben geschaffen und Gott.... macht keine Fehler!!! Suche nach dem Sinn dahinter!


XOXO

Joanna Maria

Samstag, 19. März 2016

Strohwitwenchelange: # 7 Letzter Tag vor der Rückkehr

Nur noch Morgen und dann sind sie da....Bin gespannt wie die Kleine reagiert. Wir waren eigentlich noch nie so lange getrennt...

Übriegens... hattet ihr das auch mal... eine Tomate deren Samenkörper bereits angefangen haben zu keimen. Ich habe heute zum wiederhollten Male so eine gefunden und war etwas verwundert....Ob das auch so essbar ist... nin essen kann man ja bekanntlich alles ....manchmal kommt es auf die Menge an und manchmal ist es dann die letzte Mahlzeit. Ich habe mich entschlossen das doch nicht zu tun.




XOXO
Joanna Maria
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...